Software-EntwicklerIn C/C++

Stellenausschreibung

Am Frankfurt Institute for Advanced Studies (FIAS), einer Stiftung der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

 

Software-Entwicklerin C/C++ /
Software-Entwicklers C/C++

 

zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.

 

 

Aufgabengebiet:

Sie beteiligen sich an Software-Entwicklungen im Bereich der Architektur von Höchstleistungsrechnern und ihrer Anwendung in physikalischen Großexperimenten. Die Arbeit konzentriert sich auf den sogenannten First-Level Event Selector des CBM-Experimentes am FAIR-Beschleuniger. Dieses System muss sehr hohe Datenraten von mehr als einem TB/s verarbeiten. Die Aufgabenstellung fokussiert sich auf Softwareentwicklungen am Framework zur Online-Analyse der Echtzeitdaten. Sie entwickeln Prototypen, die in Teststrahlzeiten erprobt werden. Hierzu betreiben Sie auch Codepflege, Verifikation, Software-Repositories und Build-Systeme und unterstützen Mitarbeiter in der Entwicklung effizienter Software.

 

Ihr Profil

-   Sie haben ein Studium der Informatik abgeschlossen oder eine vergleichbare Qualifikation erworben.

-   Sie besitzen fundierte Kenntnisse in der Programmierung mit C/C++.

-   Ihre analytisches Denken und Ihre selbstständige Arbeitsweise zeichnen Sie aus.

-   Sie sprechen fließendes Deutsch und gutes Englisch in Wort und Schrift.

 

Ihr Tätigkeitsfeld

-   Hochmoderne Infrastruktur und spannende Technologien

-   Selbständiges Arbeiten mit Raum für eigene Ideen

-   Unkomplizierter, kooperativer Umgang im Team

-   Internationales Umfeld

 

 

Die Dotierung der Stelle erfolgt in Anlehnung an den Tarif des Öffentlichen Dienstes (E13 TV-H).

 

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte in elektronischer Form bis spätestens 28.02.2017 an:

 

Frankfurt Institute for Advanced Studies (FIAS)
Herrn Prof. Dr. Volker Lindenstruth
Ruth-Moufang-Str. 1
60438 Frankfurt am Main

E-Mail: applicationfias.uni-frankfurtde


Copyright © 2004 - 2016 Frankfurt Institute for Advanced Studies

All Rights Reserved.