FIAS . Impressum . Privacy

Hier geht es zur aktuellen Vorlesung SS 2020

Allgemeine Relativitätstheorie mit dem Computer
(General Theory of Relativity on the Computer)
Vorlesung SS 2018, Fr. 15-17.00 Uhr, PC-Pool 01.120

Die Vorlesung am 29.06. fällt aufgrund der Abschlussfeier (14.00 Uhr, Hörsaalgebäude H1) aus!

Zusätzlich zur Vorlesung werden ab dem 20.04.2018 freiwillige Übungstermine eingerichtet, die jeweils freitags, eine Stunde vor der Vorlesung im PC-Pool 01.120 stattfinden (Fr. 14-15.00 Uhr).

In dieser Vorlesung werden die mathematisch anspruchsvollen Gleichungen der Allgemeinen Relativitätstheorie (ART) in diversen Programmierumgebungen analysiert. Im ersten Teil des Kurses erlernen die Studierenden die Verwendung von Computeralgebra-Systemen (Maple und Mathematica). Die oft komplizierten und zeitaufwendigen Berechnungen der tensoriellen Gleichungen der ART können mit Hilfe dieser Programme erleichtert werden. Diverse Anwendungen der Einstein- und Geodätengleichung werden in Maple implementiert, quasi analytische Berechnungen durchgeführt und entsprechende Lösungen berechnet und visualisiert. Der zweite Teil des Kurses befasst sich mit der numerischen Berechnung von Neutronensternen und Weißen Zwergen mittels eines C/C++ Programms. Nach einer kurzen Auffrischung der grundlegenden Programmierkenntnisse, erstellen die Studierenden, gemeinsam mit dem Betreuer, ein Programm, das die Tolman-Oppenheimer-Volkov-Gleichung numerisch löst und visualisieren die Ergebnisse. Zusätzlich wird hierbei in die Grundkonzepte der parallelen Programmierung eingeführt und eine MPI- und OpenMP-Version des C/C++ Programms erstellt. Im dritten Teil des Kurses werden zeitabhängige numerische Simulationen der ART mittels des Einstein Toolkit durchgeführt und deren Ergebnisse mittels Python/Matplotlib visualisiert. Inhaltlich wird hierbei ebenfalls auf den, dem Programm zugrunde liegenden (3+1)-Split der ART eingegangen und, abhängig von den Vorkenntnissen der Studierenden, mehrere fortgeschrittene, astrophysikalisch relevante Probleme simuliert. Mögliche Themen dieses abschließenden Teils könnten die folgenden Systeme darstellen: Oszillationen eines Neutronensterns, Kollaps eines Neutronenstern zu einem Schwarzen Loch oder die Kollision zweier Neutronensterne unter Berücksichtigung der Aussendung von Gravitationswellen. Der Schwerpunkt der gesamten interaktiven Vorlesung liegt sowohl auf der Allgemeine Relativitätstheorie als auch auf der Vermittlung spezieller Programmierkenntnisse.

Inhalte der 1. Vorlesung (14.04.2018)

Inhalte der 2. Vorlesung (20.04.2018)

Inhalte der 3. Vorlesung (27.04.2018)

Inhalte der 4. Vorlesung (04.05.2018)

Inhalte der 5. Vorlesung (11.05.2018)

Inhalte der 6. Vorlesung (18.05.2018)

Inhalte der 7. Vorlesung (25.05.2018)

Inhalte der 8. Vorlesung (01.06.2018)

Inhalte der 9. Vorlesung (08.06.2018)

Inhalte der 10. Vorlesung (15.06.2018)


Alte Vorlesungsseite vom SS2017

Alte Vorlesungsseite vom SS2016

Siehe auch: Die Peking Frühlingsschule 2017
Numerische Relativitätstheorie und die Physik der Gravitationswellen

FIAS . Impressum . Privacy